9 de November de 2015

Ecuador


1. Option



2. Option


 

.

1. Option – 4D/3N GALAPAGOS

.

Kreuzfahrt (Mo – Do) – 4 Tage / 3 Nächte

.

TAG 1: der Montag

AM – FLUGHAFEN BALTRA

Abfahrt von Quito oder Guayaquil nach Baltra (2 1/2 Stunden Flug). Die Passagiere werden am Flughafen von unseren naturkundigen Führern abgeholt und mit dem Bus in eine zehnminütige Busfahrt zum Pier gebracht, um an Bord der M/V Galapagos-Legende zu gelangen.

.

PM – HIGHLANDS – PIT CRATERS (SANTA CRUZ)

Trockene Landung. Eine 45-minütige Busfahrt bringt uns ins Hochland von Santa Cruz, das sich nordwestlich von Puerto Ayora befindet, wo wir ein Naturschutzgebiet mit Riesenschildkröten finden. Diese riesigen und langsamen Reptilien sind für den Namen der Insel verantwortlich und daher ist es immer ein inspirierendes Abenteuer, sich ihnen in ihrer feuchten und bewaldeten Bleibe zu nähern. Sie können zwischen 250 und 300 kg wiegen und bis zu 150-200 Jahre leben. Darüber hinaus können Reisende in überraschende Lavaröhren gehen; Wir besuchen auch Grubenkrater, die durch den Zusammenbruch von Oberflächenmaterialien in Kammerspalten unter der Erde entstanden sind. Es ist ein großartiger Ort, um Vermilion Flycatcher zu sehen, während wir in einem endemischen Scalesia Wald spazieren gehen.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Art des Geländes: flach & schlammig manchmal (je nach Saison)
Dauer: 45 Minuten Fahrt / 1h30 zu Fuß

.

2. TAG: Dienstag

AM – EGAS PORT (SANTIAGO)

Nasses Land an einem Strand aus schwarzem vulkanischem Sand, besucht von Darwin im Jahr 1835. Der erste Abschnitt des Weges besteht aus vulkanischer Asche (erodierter Tuffstein) und die andere Hälfte des teilweise unebenen Geländes besteht aus vulkanischem basaltischem Gestein, das die Küste verflacht.
Das einzigartige, wirklich markante, geschichtete Gelände der Küsten von Santiago beherbergt eine Vielzahl von Einheimischen und Zugvögeln, darunter der bizarre gelb gekrönte Nachtreiher und eine erstaunliche Auswahl an Meerestieren, darunter Hummer, Seesterne und Meeresleguane, die auf Algenbetten neben Sally Light-foot Crabs. Kolonien von endemischen Pelzrobben schwimmen in kühlen Wasserbecken von vulkanischen Felsen gebildet sind auch ein Highlight.
Schwierigkeitsgrad:zwischen
Art des Geländes: der erste Teil flach und dann halb felsig.
Dauer: 1h30 zu Fuß / 1 Stunde Schnorcheln

.

PM – BARTOLOME

Trockene oder nasse Landung. Wir entdecken eine faszinierende Mondlandschaft, die von verschiedenen vulkanischen parasitären Kegeln – Lavabomben, Spritzer, Schärenkegeln – gebildet wird, während wir zum Gipfel wandern, um einen beeindruckenden Blick auf die umliegenden Inseln zu erhalten, einschließlich des erodierten Tuffkegels Pinnacle Rock. Wir treffen auch auf Meeresleguane, Lavaeidechsen und blaufüßige Brüste.
Strandzeit ist eine großartige Gelegenheit zu schnorcheln und zu sehen (vielleicht schwimmen mit) Galapagos Pinguine, Meeresschildkröten und White-tipped Reef Sharks unter einer großen Vielfalt von bunten Fischen. Für viele Besucher kann sich dies als das beste Schnorchelerlebnis erweisen; das Wasser hier ist im Allgemeinen klar, ohne zu viel Surfen und voller Meereslebewesen.
Aufgrund seiner geographischen Lage ist der Mangel an Vegetation sofort spürbar. Pionierpflanzen werden beobachtet. Dazu gehören Tiquilia nesiotica (die auf der Insel endemisch ist) und Chamaesyce (im Englischen als Sandmatte oder Sporn bekannt), Lavakaktus und Scalesia Büsche. Hinter dem Strand haben wir Dünen, die von Mangroven bedeckt sind.
Schwierigkeitsgrad: Mittelstufe.
Art des Geländes: Weg aus Stufen (372 Stufen)
Dauer: 1h30 zu Fuß / 1 Stunde Schnorcheln

.

3. TAG: Mittwoch

AM – DRACHENHÜGEL (SANTA CRUZ)

Trockene Landung. Wir wandern an einer Brackwasserlagune vorbei, wo gelegentlich Flamingos zu finden sind. Der Weg führt über die typische Trockenzonenvegetation hinauf zum Drachenhügel, einem wichtigen Nistplatz für endemische Landleguane, mit herrlichem Blick auf die Ankerplätze und die benachbarten Inseln. Der Wald ist die Heimat von Spottvögeln, Darwins Finken, Gelben Waldsängern und Galapagostauben.
Schwierigkeitsgrad: Mittelstufe
Art des Geländes: felsig
Dauer: 2 Stunden zu Fuß

.

PM – NORTH SEYMOUR

Trockene Landung. Dies ist vielleicht eines der geschäftigsten Reiseziele auf dem Archipel. Vor der Insel Baltra (wo sich der Flughafen befindet) und nicht weit von Santa Cruz entfernt, ist North Seymour der am besten zugängliche für Tagesausflüge aus dem Haupthafen von Santa Cruz, Puerto Ayora.
Ein etwa zweistündiger Spaziergang inmitten großer Nistkolonien von blaufüßigen Brüsten, prächtigen und großen Fregattenvögeln und Schwalbenschwanzmöwen für eine tiefe Begegnung mit Seevogelzuchtzyklen und Seelöwen. Sie werden auch Seelöwen begegnen, Leguane landen, und an einem glücklichen Tag, könnten Sie sogar auf eine Galapagos-Schlange stoßen.
Schwierigkeitsgrad: Mittelstufe
Art des Geländes: felsig
Dauer: 2 Stunden zu Fuß, 30 Minuten Schnorcheln

.

4. TAG: THUSDAY

AM – Bachas Beach (Santa Cruz)

Nasse Landung auf der Nordseite von Santa Cruz; Hinter dem Strand liegen zwei kleine Flamingoteiche mit Leguanen, Küstenvögeln, Darwinfinken, Spottvögeln und Möwen sowie interessante einheimische und endemische Vegetation, rote und schwarze Mangroven, Salzsträucher und vieles mehr. Dieser Strand ist einer der wichtigsten Nistplätze von Meeresschildkröten auf den Galapagos. Ein Weibchen kann Eier 3 oder 4 Mal mit durchschnittlich 70 Eiern legen, aber dann 3 oder 5 Jahre ohne Zucht verbringen.
An dieser paradiesischen Stelle werden wir auch die Überreste von Lastkähnen finden, die vor langer Zeit sanken, einst Eigentum der United States Navy, als sie während des Zweiten Weltkriegs einen Luftwaffenstützpunkt auf Baltra Island betrieben.  Deshalb wird der Strand "Bachas" genannt, weil das Wort "Barges" im Englischen für die Einheimischen schwer auszusprechen war.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Art des Geländes: sandig
Dauer: 1 Stunde Spaziergang / 1 Stunde Schnorcheln/Schwimmen

.

Flughafen Baltra

Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Guayaquil oder Quito.







Be the change you want to see in the world, start with a property in Rio de Janeiro ;)
by RLM Real Estate Company